Chevron pointing rightFacebookLinkedInTwitterEmailFacebooklinkedInBlogYouTubeInstagramArrow downExternal link (before text)Toggle menu and search iconLoginTriangle pointing upSearch (magnifying glass)Cross (close)InfoPassenger ferriesBoatTruckAbout usDownloadCustomer center iconFerry crossingBusiness cruiseCruises and packagesGroupsAutomotiveHazardous cargoIndustrial cargoISO containerMobile machineReefer containerReefer trailerSelf-driveTrailerBulk liquidPdfSwitch-arrowsCheckmarkThree dotsCross with circleFlag nl-BEFlag fr-BEFlag sv-SEFlag da-DKFlag nlFlag etFlag fiFlag deFlag itFlag lvFlag ltFlag nnFlag ruFlag esFlag plFlag frFlag en (UK)Flag en (US)Flag en (Global)Flag pt (BR)Flag en (CA)Flag zh (CN)Flag cs (CZ)Flag ee (EE)Flag ja (JP)Flag ko (KR)Flag ro (RO)Flag sk (SK)Flag bgAlertOutbound and Returntickmarknumber of sailingsdruration of sailingdrive onsea view cabinbooking deadlinedrive on cycle onconcert ticketmatch ticketbus transfercurrency DKKcurrency €currency poundcurrency %romantic mealnights on boardmealromantic nights on boardnights in cityromantic cityfamily city
GDPR-DISCLAIMERGDPR-READMORE
GENERAL-REJECT

Pressemeldung

Pressemeldung

​DFDS KÜNDIGT DEN ERWERB VON ZWEI NEUEN SCHIFFEN FÜR DIE ROUTE AMSTERDAM-NEWCASTLE IN DIESEM JAHR AN

Die Moby Wonder und die Moby Aki werden im Oktober 2019 neu zur Flotte stoßen und Anfang 2020 den Betrieb aufnehmen.

DFDS hat mit dem italienischen Fährunternehmen Moby eine Vereinbarung über den Tausch zweier Passagierfähren abgeschlossen. Ziel der Maßnahme ist es, das Borderlebnis zu verbessern und die Beförderungskapazitäten für Passagiere als auch für Frachtkunden zu steigern.

Moby wird von DFDS die beiden Passagierfähren erwerben, die gegenwärtig auf der Route von Newcastle nach Amsterdam verkehren: die KING SEAWAYS (Baujahr 1987) und die PRINCESS SEAWAYS (Baujahr 1986).

Zeitgleich erwirbt DFDS zwei Passagierfähren, die gegenwärtig von Moby betrieben werden: die Moby Wonder (Baujahr 2001) und die Moby Aki (Baujahr 2005). Die Schiffe werden mit ihrer Aufnahme in die Flotte umbenannt. Moby Wonder wird zu „Newcastle Seaways“ und Mobi Aki zu „Amsterdam Seaways“ benannt.

Es ist geplant, dass die Fähren in der zweiten Oktoberhälfte 2019 ausgeliefert und anschließend gründlich renoviert werden. Hierzu gehören auch gewerblich- und technische Investitionen an Bord sowie wie Investitionen in Hafenanlagen.

DFDS wird die KING SEAWAYS und die PRINCESS SEAWAYS anschließend bis Januar bzw. Februar 2020 im Rahmen einer Bareboat-Charter Vereinbarung weiter einsetzen.

Hierzu Kasper Moos, Vice President & Head of BU Short Routes & Passengers bei DFDS: „Die neuen Fähren sind ideal für die Route zwischen Newcastle und Amsterdam geeignet. Sie bieten unseren Passagieren eine moderne Bordausstattung sowie mehr Kapazität für das Autodeck. Die neue Tonnage ermöglicht es, die steigende Nachfrage von Passagieren mit Fahrzeug zu erfüllen und somit die Einnahmen aus dem Passagiergeschäft zu steigern. Unseren Frachtkunden können wir das ganze Jahr über hinweg höhere Kapazitäten bereitstellen.“

Die DFDS-Frachtkapazitäten dürften jährlich um rund 40%* steigen, die Beförderungskapazitäten für PKWs werden um ca. 5% erhöht.

  • Im Jahr 2018 wurden auf der Route Newcastle–Amsterdam mehr als 600.000 Fahrgäste und 350.000 Lademeter Fracht befördert.

Moby Wonder: 36093 Gt; Moby Aki: 36284 Gt; King Seaways: 31788 Gt; Princess Seaways: 31359 Gt

Über DFDS

Als eine der führenden Fährreedereien betreibt DFDS Passagier- und Frachtrouten in Europa. Mit einer Flotte von mehr als 50 Schiffen, bringen wir jährlich rund sechs Millionen Personen sicher über die Ostsee, die Nordsee und den Ärmelkanal. Neben der einfachen Passage beinhaltet das Portfolio der Reederei Minikreuzfahrten, Pauschal-und Rundreisen sowie Gruppenreisen. DFDS wurde bereits zum achten Mal mit dem World Travel Award als weltbeste Fährreederei ausgezeichnet. Den Titel „Europas beste Reederei" trägt sie das zwölfte Jahr in Folge. Weitere Informationen unter www.dfds.de.

Wir wurden ausgezeichnet!

Wir wurden in 2012-2019 als „Europes Leading Ferry Operator“ und in 2011-2018 als „Worlds Leading Ferry Operator“ ausgezeichnet