Passagierfähren
Fährüberfahrten
Urlaub
Angebote
DFDS Erleben & Kundenservice

Pressemeldung

DFDS: Passagiere helfen Meeresschutzorganisation bei der Beobachtung von Wildtieren

Hamburg, 25. Februar 2020 – Gemeinsam mit der führenden britischen Meeresschutzorganisation ORCA ermöglicht die preisgekrönte Fährrederei DFDS Reisenden auf einer Wildlife MiniKreuzfahrt die faszinierende Tierwelt der Nordsee zu entdecken und mit wesentlichen Beobachtungsdaten zum Schutz der Meerestiere beizutragen.
In Kooperation mit der maritimen Naturschutzorganisation ORCA, können Passagiere von DFDS auf den Routen Amsterdam-Newcastle und Dieppe-Newhaven unter Anleitung von ausgebildetem Orca-Personal an Wildtierbeobachtungen teilnehmen. Während der gesamten Saison sammeln die Mitarbeiter der Naturschutzorganisation Daten und stellen den Passagieren relevantes Informationsmaterial zur Verfügung. Interessierte Fährpassagiere unterstützen ORCA mit ihren Beobachtungen und tragen so zum Schutz von Walen, Delfinen und Schweinswalen in den Gewässern zwischen Großbritannien und der Festlandküste Europas bei. Dieses familienfreundliche Erlebnis an Bord von DFDS beinhaltet neben der Wildtierbeobachtung auch zahlreiche Aktivitäten an Deck und im Innenbereich der Fähre wie zum Beispiel Lernspiele für Kinder, Dokumentationen und interaktive Vorträge zum Naturschutz.

Dank dieses Tierbeobachtungsprogramms für Passagiere konnte DFDS wichtige Daten zum aktuellen Jahresbericht von ORCA „The State of European Cetaceans 2019“ beisteuern.

Darin verzeichnet ORCA 4.000 Sichtungen von Walen, Delfinen und Schweinswalen (auch „Cetacea“ genannt). Innerhalb von fünf Jahren erfassten Mitarbeiter von ORCA 79.764 Tiere, davon 75.544 Wale und Delfine. Insgesamt wurden zwanzig Wal- und Delfinarten identifiziert. 2018 vermeldete ORCA eine Rekordzahl von Wal- und Delfinsichtungen. Die meisten wurden auf der Strecke Amsterdam-Newcastle gesichtet (226). Es gab 165 Sichtungen von Schweinswalen, gefolgt von 37 Weißschnauzendelfinen und 17 Zwergwalen.

Dabei tauchen Schweinswale deutlich häufiger in bestimmten Gebieten der Nordsee auf, während die Mehrheit der Weißschnauzendelfine, die kühleres Gewässer bevorzugen, im nordwestlichen Teil der Nordsee verzeichnet wurden. Zwergwale wurden in deutlich höheren Zahlen im Norden gesichtet, entlang der Küsten von Northumberland, Durham und Yorkshire.

Neben diesen Daten legt der Bericht „State of the European Cetaceans“ dar, weshalb kontinuierliche und regelmäßige Wal- und Delfinbeobachtungen wichtig sind. Mit Fähren und Kreuzfahrtschiffen können die Dichte, Verteilung und der Aktionsraum der Tiere effektiv und nahezu in Echtzeit geschätzt und somit bedenkliche Auffälligkeiten frühzeitig erkannt werden. Dies führt dazu, dass effektive Entscheidungen über den dringend benötigten Schutz der Tiere getroffen werden können.

Die Offshore-Beobachtungsprogramme von ORCA basieren auf einem Netzwerk freiwilliger Beobachter von Meeressäugetieren. Die freiwilligen Teilnehmer werden für diese Aufgabe geschult und schließen sich Beobachterteams an Bord der Fähren an und nehmen eine aktive Rolle in der Meeresforschung und im Naturschutz ein.

Passagiere, die Spaß an der Beobachtung von Wildtieren und an lehrreichen Erfahrungen an Deck haben, können ab dem 13. März auf der KING SEAWAYS auf der Strecke Amsterdam-Newcastle an den von ORCA-Personal geleiteten Gruppen teilnehmen. Zusätzlich auch ab dem 6. Mai sowohl auf der Cote d’Albâtre als auch auf der Seven Sisters auf der Dieppe-Newhaven Route (nicht auf allen Fahrten möglich). Die Zusammenarbeit zwischen DFDS und ORCA findet dieses Jahr auf der Route Amsterdam-Newcastle zum 14. Mal in Folge statt und auf der Route Dieppe-Newhaven zum dritten Mal.

Angebot für Redaktionen Falls Sie Interesse an der Teilnahme einer solchen Fahrt haben oder mehr über die Beobachtungsprogramme erfahren möchten, melden Sie sich gerne jederzeit bei agrivas@hopscotch.eu

Redaktionelle Hinweise ORCA ist eine britische Naturschutzorganisation zum langfristigen Schutz von Walen, Delfinen und Schweinswalen (die zur Ordnung der Cetacea gehören) sowie zum Schutz ihrer Lebensräume in britischen und europäischen Gewässern. ORCA ist dem Schutz von Walen und Delfinen durch evidenzbasierte Wissenschaft verpflichtet. Durch Langzeitbeobachtungen wird ein großer Datensatz zusammengetragen, der ein weites Gebiet abdeckt, wodurch räumliche und zeitliche Entwicklungen beobachtet werden können. Die Daten werden direkt bei ORCA sowie durch Doktoranden an einer Vielzahl von Universitäten analysiert, um Veränderungen in der Verteilung und Dichte sowie die Populationsdynamik zu untersuchen.

Über DFDS Als eine der führenden Fährreedereien betreibt DFDS Passagier- und Frachtrouten in Europa. Mit einer Flotte von mehr als 50 Schiffen, bringen wir jährlich rund sechs Millionen Personen sicher über die Ostsee, die Nordsee und den Ärmelkanal. Neben der einfachen Passage beinhaltet das Portfolio der Reederei Minikreuzfahrten, Pauschal-und Rundreisen sowie Gruppenreisen. DFDS wurde bereits zum neunten Mal mit dem World Travel Award als weltbeste Fährreederei ausgezeichnet. Den Titel „Europas beste Reederei" trägt sie das achte Jahr in Folge. Weitere Informationen unter www.dfds.de.

Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an:

Aspasia Grivas Hopscotch Europe
agrivas@hopscotch.eu
+49 711 205 03990

WTA banner 1200 x 600

WORLD’S LEADING FERRY OPERATOR 2020

Wir sind zum zehnten Mal in Folge bei den World Travel Awards als weltweit führende Fährreederei nominiert worden! Wir würden gerne wieder gewinnen jedoch brauchen wir hierfür Ihre Hilfe - bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Stimme und helfen Sie uns, zehn Jahre Weltklasse-Service zu erreichen!

Wir sind auch für die World's Leading Ferry Website 2020 nominiert worden, für die Sie hier abstimmen können.

FÜR UNS ABSTIMMEN 
FrachtschifffahrtLogistiklösungenÜber DFDS (Englisch)
PassagierfaehrenPresseOrca
DFDS Whistle-blower systemCookiesRechtsabteilungImpressum