Chevron pointing rightFacebookLinkedInTwitterEmailFacebooklinkedInBlogYouTubeInstagramArrow downExternal link (before text)Toggle menu and search iconLoginTriangle pointing upSearch (magnifying glass)Cross (close)InfoPassenger ferriesBoatTruckAbout usDownloadCustomer center iconFerry crossingBusiness cruiseCruises and packagesGroupsAutomotiveHazardous cargoIndustrial cargoISO containerMobile machineReefer containerReefer trailerSelf-driveTrailerBulk liquidPdfSwitch-arrowsCheckmarkThree dotsCross with circleFlag nl-BEFlag fr-BEFlag sv-SEFlag da-DKFlag nlFlag etFlag fiFlag deFlag itFlag lvFlag ltFlag nnFlag ruFlag esFlag plFlag frFlag en (UK)Flag en (US)Flag en (Global)Flag pt (BR)Flag en (CA)Flag zh (CN)Flag cs (CZ)Flag ee (EE)Flag ja (JP)Flag ko (KR)Flag ro (RO)Flag sk (SK)Flag bgAlertOutbound and Returntickmarknumber of sailingsdruration of sailingdrive onsea view cabinbooking deadlinedrive on cycle onconcert ticketmatch ticketbus transfercurrency DKKcurrency €currency poundcurrency %romantic mealnights on boardmealromantic nights on boardnights in cityromantic cityfamily city
GDPR-DISCLAIMERGDPR-READMORE
GENERAL-REJECT
Zielgebiete
Estland Ost

Estland mit DFDS entdecken

Das interkulturelle Land Estland wurde schon früh durch die Hanse geprägt. Dänische, deutsche, schwedische und russische Besatzer haben Ihre Spuren hinterlassen. Heute orientiert sich Estland zum größten Teil an seinem direkten Nachbarn Finnland. Im Norden war die alte Festungsstadt Narva Jahrhunderte lang umkämpft und markiert heute die Grenze zu Russland. Das Stadtbild ist immer noch geprägt von den zwei mächtigen Burgen, die nur durch einen Fluss voneinander getrennt sind. Einen besonderen Platz in der Geschichte Estlands nimmt auch die Stadt Otepää ein. Denn hier wurde 1884 die estnische Flagge geweiht.

Bildnachweis: VisitEstonia Header-Bildnachweis: VisitEstonia

Geschichtliches Estland

Die Region fasziniert mit malerischen alten Herrenhäusern und dem einzigartigen Kulturerbe der Setu und Altgläubigen. Die Setus sind eine ethnische und sprachliche Minderheit in Südostestland, die sich aus den Kulturen des Ostens und des Westens entwickelte. Ein Besuch der traditionellen Setu Dörfer mit ihren so genannten „Festungsbauernhöfen“ ist empfehlenswert. Die Altgläubigen kamen im 17. Jahrhundert auf der Flucht vor der russischen Verfolgung hier an und sind größtenteils um den Peipussee beheimatet. Die Altgläubigen werden als hart arbeitende und geschickte Fischer, sowie Bauhandwerker anerkannt. Im Museum im Dorf Kolkja können Sie sich selbst von deren Können überzeugen.

Preise je nach Verfügbarkeit. Es gelten Telefonische Buchungsgebühren. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.