Passagierfähren
Fährüberfahrten
Urlaub
Angebote
DFDS Erleben & Kundenservice
Zielgebiete

Radreisen Baltikum

Ab
40
p.p.
Bike travel

RADREISEN IM BALTIKUM

Wenn Sie gerne Rad fahren, dann sollten Sie das Baltikum unbedingt mit dem Fahrrad entdecken. Die Fähre bringt Sie von Kiel nach Klaipėda, wo Ihre Reise bereits beginnen könnte.

Es gibt im Baltikum auf dem Rad viel zu sehen und zu entdecken: die legendäre Kurische Nehrung in Litauen, die Stadt Kuldīga in Lettland, die als Venedig des Nordens bekannt ist, oder aber die kleinen Inseln Kihnu und Vormsi in Estland – dies sind nur einige Orte, die Sie in Ihre Reisepläne aufnehmen könnten. Und vergessen Sie nicht, mehr Zeit einzuplanen, um die Schönheit des Baltikums richtig bewundern zu können.

Center Parcs Germany - cycling

Fahrradtour in Klaipėda

Ausgeruht kommen Sie im Hafen von Klaipeda an und können sich direkt auf Ihr Fahrrad schwingen, um in die Innenstadt radeln. Auf der knapp 4,5 km kurzen Strecke können Sie sich einen ersten Überblick zu Klaipeda verschaffen. Während Ihres Aufenthaltes in der schönen Hafenstadt können Sie jegliche Sehenswürdigkeiten erkunden, wie zum Beispiel das Delphinarium & Meeresmuseum oder das alte Segelschiff „Meridianas“, welches heute als Restaurant genutzt wird. Es gibt mehr zu sehen: Fahren Sie durch die verwinkelten Gassen der Altstadt vorbei am Theaterplatz, wo der Simon-Bach-Brunnen mit dem Wahrzeichen Klaipedas „Ännchen von Tharau“ steht. Erleben Sie die Stadt, die einst Memel hieß auf Ihrer ganz individuellen Fahrradtour. Setzen Sie mit der Fußgängerfähre von Klaipeda nach Smiltyne über und begeben sich auf eine unvergessliche Radtour entlang des Europaweges R1.

Baltic-cycle-p3

Schönheit der litauischen Küste

Der küstennahe Radweg führt durch duftende Kiefernwälder und gibt immer wieder sagenhafte Ausblicke auf die Ostsee und die Dünen des Kurischen Haffs frei - er gilt als einer der schönsten Radwege Litauens. Nach ca. 20 km erreichen Sie Juodkrante und nach weiteren 30 km den Fischerort Nida. Hier gibt es neben vielen Restaurants, Hotels und Gaststätten einige interessante Sehenswürdigkeiten wie das Thomas Mann Haus und ein Seemannsmuseum zu besichtigen. Genießen Sie während Ihrer Fahrradreise den Charme der einmaligen Natur- und Kulturlandschaft, die die Kurische Nehrung versprüht.

Cycling

Radfahren auf den Grünzügen in Lettland

Die beste Zeit des Jahres, um Lettland mit dem Fahrrad zu entdecken, ist von Mai bis Oktober. Hier finden Sie Fahrradrouten mit unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden. Radeln Sie entlang der Grünzüge, das sind ehemalige Eisenbahnstrecken, auf denen die Schienen entfernt wurden, so dass die Wege jetzt zum Radfahren genutzt werden können. Je nach gewählter Route und Region haben Sie die Möglichkeit, kleinere und größere Städte zu besuchen, historische Schlösser und Herrenhäuser zu bewundern und wunderschöne Strände zu erleben. Wenn Sie ein Fahrradliebhaber sind und sich für Geschichte interessieren, sollten Sie das Fahrradmuseum in Saulkrasti, 50 km von Riga entfernt, auf keinen Fall verpassen. Hier können Sie die größte Sammlung von alten Fahrrädern im Baltikum bewundern.

Family cycling Uppsala

Entdecken Sie die schönen Orte Lettlands

Im Westen Lettlands können Sie die Stadt Kuldīga, auch bekannt als Venedig des Nordens, mit ihrer Altstadt und dem breitesten (100 m breiten) Wasserfall Europas, den Venta-Wasserfall, bewundern. Latgale im östlichen Lettland, bekannt auch als das Land der blauen Seen, verzaubert mit seinem Reichtum an Seen. West- und Nordlettland sind eher für ihre felsigen Strände und schönen Landschaften an den Ufern des Flusses Gauja bekannt. Hier können Sie eine Fahrradtour durch den Gauja-Nationalpark unternehmen oder die mittelalterliche Festung in der Stadt Cēsis besuchen. Die kleine lettische Stadt Valka bietet etwas ganz anderes: die Möglichkeit, mit einer achtsitzigen Draisine auf der Schmalspurbahn von Valka in Richtung Ape zu fahren.

Cycling in Belgium

Radfahren auf Wanderwegen in Estland

Estland, wo die Entfernungen kurz sind und der Verkehr auf den Straßen nicht hoch ist, hat ein gut ausgebautes Straßennetz für Radfahrer. Hier gibt es eine ganze Anzahl von Wanderwegen, zum Beispiel den 10 km langen Präsidentenweg in Aegviidu, der außer zu Fuß auch mit dem Fahrrad befahren werden kann. Wer den gleichen Start- und Endpunkt haben möchte, kann die Rundwanderwege im nördlichen und südlichen Estland ausprobieren, unter denen es hügelige, sumpfige und bewaldete Wege gibt.

Cycling in Scotland

Von flacher Landschaft bis hin zu hügeligen Straßen in Estland

Im nördlichen und westlichen Teil Estlands finden Sie eine flache Landschaft vor. Sie können das Radfahren in der Sommerhauptstadt Pärnu oder im Ferienort Haapsalu genießen oder aber den 54 km langen Radweg nehmen, der auf dem Eisenbahndamm Turba–Haapsalu–Rohuküla gebaut wurde, und wo Sie den alten Flughafen Kiltsi oder die Ruinen der Burg Ungru sehen können.

Noch mehr hügelige Straßen erwarten Sie in Südestland, wo Sie die kleine Stadt Otepää besuchen können, ein bekanntes Winterurlaubsziel, wo Sie im Sommer auf den Pfaden des Otepää-Naturparks wandern oder die Schönheit des Sees Pühajärve bewundern können. Aber auch die kleineren Inseln Estlands wie Kihnu oder Vormsi sind definitiv einen Besuch und eine Erkundung mit dem Fahrrad wert.

Unsere Routen ins Baltikum

Preise je nach Verfügbarkeit. Es gelten telefonische Buchungsgebühren. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
FrachtschifffahrtLogistiklösungenÜber DFDS (Englisch)
PassagierfaehrenZielgebieteBaltikumRadreisen
DFDS Whistle-blower systemCookiesRechtsabteilungImpressum