Chevron pointing rightFacebookLinkedInTwitterEmailFacebooklinkedInBlogYouTubeInstagramArrow downExternal link (before text)Toggle menu and search iconLoginTriangle pointing upSearch (magnifying glass)Cross (close)InfoPassenger ferriesBoatTruckAbout usDownloadCustomer center iconFerry crossingBusiness cruiseCruises and packagesGroupsAutomotiveHazardous cargoIndustrial cargoISO containerMobile machineReefer containerReefer trailerSelf-driveTrailerBulk liquidPdfSwitch-arrowsCheckmarkThree dotsCross with circleFlag nl-BEFlag fr-BEFlag sv-SEFlag da-DKFlag nlFlag etFlag fiFlag deFlag itFlag lvFlag ltFlag nnFlag ruFlag esFlag plFlag frFlag en (UK)Flag en (US)Flag en (Global)Flag pt (BR)Flag en (CA)Flag zh (CN)Flag cs (CZ)Flag ee (EE)Flag ja (JP)Flag ko (KR)Flag ro (RO)Flag sk (SK)Flag bgAlertOutbound and Returntickmarknumber of sailingsdruration of sailingdrive onsea view cabinbooking deadlinedrive on cycle onconcert ticketmatch ticketbus transfercurrency DKKcurrency €currency poundcurrency %romantic mealnights on boardmealromantic nights on boardnights in cityromantic cityfamily city
GDPR-DISCLAIMERGDPR-READMORE
GENERAL-REJECT
Reiseziele
Silverstone Circuit | Die bedeutendste Rennstrecke Großbritanniens

Informationen zum Silverstone Circuit

Die Rennstrecke in Silverstone war in ihrer langen Geschichte Austragungsort vieler wichtiger Rennsportveranstaltungen und wurde darüber hinaus für viele kulturelle Ereignisse genutzt. Die Rennstrecke war vormals ein Flugplatz, der nach dem 2. Weltkrieg keine Verwendung mehr fand. Früher gab es in Großbritannien keine großen Rennstrecken. Die Wahl fiel auf Silverstone, da das Dorf in der Mitte Englands zentral gelegen ist. Die erste Veranstaltung in Silverstone war der Royal Automobile Club International Grand Prix im Jahr 1948 mit geschätzten 100.000 Besuchern. In den folgenden Jahren gewann Silverstone an Bekanntheit und war Austragungsort vieler nationaler und internationaler Rennen.

Anreise

Silverstone ist eine der bekanntesten Rennstrecken Großbritanniens und liegt günstig in Northhamptonshire im Herzen des Landes. Wenn Sie die Fähre von Dünkirchen oder Calais über den Ärmelkanal nehmen, gelangen Sie in ungefähr 2 Stunden und 40 Minuten direkt von Dover nach Silverstone. Die Rennstrecke selbst ist mit dem Auto sehr gut über die A43 zu erreichen. Auf die A43 kommen Sie von der M40 oder der M1, die beide mit der M25, dem Autobahnring um London, verbunden sind. Wenn Sie öffentliche Verkehrsmittel nutzen, sind die nächsten Bahnhöfe Northampton, Banbury und Milton Keynes.

Parken an der Rennstrecke

An der Rennstrecke gibt es gut ausgebaute Parkplätze. An Renntagen ist die Parkgebühr im Ticketpreis enthalten. Park-and-Ride-Parkplätze in der Nähe sind z. B. Towcester Racecourse, Turweston Flying School und Hinton-in-the-Hedges Airfield.

FERRY-CROSSING-PRICE-DISCLAIMER